So überlebt Ihr Lieblings Micro Bikini den Sommer 

Micro Bikinis sind im Sommer unsere ständigen Begleiter im Schwimmbad, am Strand in Ibiza oder auf dem Steg in Bayern am Tegernsee. Dementsprechend hoch sind die Ansprüche an Bademode. Sie soll perfekt sitzen, der Figur schmeicheln und natürlich auch optisch gefallen. Das richtige Modell zu finden ist daher nicht immer einfach. Haben wir unser Lieblingsstück gefunden, sollten wir also auf die richtige Pflege achten.

Micro Bikinis benötigt nämlich ganz besondere Pflege, damit Farben und Fasern nicht leiden. Hier die wichtigsten Tipps zur Bikini Pflege.

Sonnencreme clever auftragen

Um die Haut vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen, ist Sonnenschutz am Strand oder Pool ein Muss. Um unschöne Flecken zu vermeiden und die Fasern von Micro Bikini nicht zu schädigen, sollte die Sonnencreme erst vollständig einziehen, bevor Sie den Micro Bikini anziehen. Ideal ist es, sich etwa 30 Minuten vor dem Sonnenbad einzucremen.

Ab unter die Dusche

Duschen Sie bereits vor dem Schwimmen, um Reste von Parfüm oder Bodylotion auf der Haut zu entfernen, deren chemische Inhaltsstoffe den Stoff des Micro Bikinis angreifen können. Auch gleich nach dem Schwimmen sollte der Micro Bikini mit klarem, kaltem Wasser abgespült werden, um Rückstände von Sand, Sonnencreme, Chlor- oder Salzwasser zu entfernen.

Ab unter die Dusche mit Ihrem Bikini (Quelle: fotolia)

Ersatz Micro Bikinis einpacken

Die Kombination aus Salz und Sonne beziehungsweise Chlor und Sonne mag der Micro Bikini überhaupt nicht. Trocknet ein nasser Micro Bikini in der Sonne, werden die Fasern sowie Farben angegriffen und die Leuchtkraft und Elastizität des Stoffes geht schneller verloren, als uns lieb ist. Daher nach der Abkühlung im Meer oder Pool und dem anschließenden Abbrausen den nassen Micro Bikini gegen einen Trockenen tauschen – das beugt nicht nur ausgeblassten Farben, sondern auch einer Blasenentzündung vor. Den nassen Micro Bikini am besten flach auf einem Handtuch liegend und wenn möglich im Schatten trocknen lassen.

Sitz- und Liegeplätze mit Bedacht wählen

Vorsicht bei der Wahl des Sitz- oder Liegeplatzes im Freibad oder am Badesee: Holzstege oder raue Beckenränder können die Fasern vom Micro Bikini aufscheuern und Risse sowie Löcher verursachen. Aufgrund des hohen Wasserdrucks sind auch Whirlpools und Wasserrutschen schädlich für den Stoff. Wählen Sie für Wellnessbäder oder Wasserpark-Besuche lieber ein älteres Modell.

Auswaschen nicht vergessen

Lassen Sie Micro Bikini zu lange zerknüllt im Handtuch in Ihrer Badetasche liegen, riskieren Sie Stockflecken. Am Ende des Badetages gilt deshalb: Egal, ob Sie im Wasser waren oder nicht, der Micro Bikini sollte nach jedem Tragen unter kaltem, klarem Wasser kurz ausgewaschen werden. Denn Sonnencreme, Schweiß und Co. können die Stoff-Fasern auch ohne Chlor- oder Salzrückstände angreifen.

Clever trocknen

Nasse Micro Bikinis bitte nicht in der prallen Sonne trocknen lassen – das bleicht den Stoff aus. Auch der Trockner sowie das Aufhängen auf Wäscheleine oder Wäscheständer sind No-Gos, da beides das Material ausdehnt. Micro Bikini stattdessen lieber zwischen einem Handtuch sachte ausdrücken und anschließend in einem gut gelüfteten Raum auf einen Wäscheständer legen. Besonders schnell trocknen Micro Bikini an der frischen Luft im Schatten. Außerdem wichtig: Nasse Micro Bikini niemals auswringen, da sie sonst ihre Form verlieren.

Regelmäßige Waschroutine

Nach etwa jedem dritten bis vierten Tragen sollten Micro Bikinis mit einem schonenden Waschmittel gewaschen werden, am besten per Hand. So dringt Schmutz nicht zu tief in das Gewebe, wo er sich nur noch schwer entfernen lässt. Gerade Micro Bikinis mit Applikationen wie etwa Schmucksteinen benötigen eine schonende Wäsche, damit sie lange schön bleiben. Dazu den Micro Bikini in kaltem Wasser und mit mildem Waschpulver etwa 15 Minuten einwirken lassen. So werden nicht nur offensichtlicher Schmutz, sondern auch Rückstände von Chemikalien entfernt. Wenn doch die Waschmaschine zum Einsatz kommen sollte, bitte zuerst die Waschhinweise im Etikett vom Micro Bikini lesen. Grundsätzlich empfiehlt sich der Schonwaschgang und ein Wäschebeutel. Und bitte keinen Weichspüler verwenden, sonst ist der Micro Bikini bald eine Nummer zu groß.

Milde Pflege für Micro Bikinis

pflegen Sie Micro Bikinis so mild wie Kinderwäsche

Richtig aufbewahren

Zwar knittert Bademode nicht, achtlos zusammengeknüllt verstaut verliert das Material aber leicht seine Form und Elastizität. Micro Bikini deshalb immer flach zusammengefaltet in eine Schublade oder ein Regal legen. Achten Sie darauf, dass der Micro Bikini stets vollständig getrocknet ist, bevor sie ihn verstauen.